Mein Wochenende in der St. Martins Therme

Einen wunderschönen sonnigen Samstag ihr Lieben!

Genau wie das Wetter heute wunderschön sonnig & immer wärmer wird war es auch vor zwei Wochen, als ich 4 Tage in der St. Martins Therme im Burgenland verbrachte.

Schon mal ein super Einstieg war das sommerliche Wetter, welches wir von Beginn an hatten und wodurch wir natürlich noch etwas mehr entspannen konnten.
Die gesamte Anlage (geteilt in öffentliche Therme & Lodge/Hotel) wurde erst vor einigen Jahren erbaut und wird auch momentan vergrößert, aufgrund der großen Nachfrage.

Als Lodge-Gast wird man bei Check-in bereits mit einer eigenen Badetasche ausgestattet inkl. Bademantel, -tüchern und -schlapfen sodass immer alles bereit ist und hat einerseits Zugang zu dem hoteleigenen Badebereich (welcher eher kleiner ist), aber auch zu dem großen öffentlichen Thermenbereich mit eigenem Eingang.

Unser Hotelzimmer mit Seeblick war wirklich wunderschön und auch ich hätte hier keine Verbesserungsmöglichkeiten zum Angeben muss ich sagen!
Über dem Bett war ein sehr großer Baldachin, es gab schöne große Kupfervasen und die gesamte Dekoration ging ins Metallische, was sehr modern ist.
Die Dusche war eben-erdig, was ich absolut liebe und als Überaschung (das habe ich wirklich noch nie gehabt) gab es im Badezimmer einen Lautsprecher vom TV, was wirklich immer lustig war in der Dusche oder im WC mithören zu können. :D




Die Lodge an sich ist sehr modern und großzügig angelegt und passt sehr gut zu dem Thermen- und Naturambiente der Umgebung. Die Therme hat eine große Sauna mit sehr vielen verschiedenen Aufgüssen (von Lebkuchen bis Früchte, als auch Peelingaufgüsse), viele Badebereiche (außen einerseits Salz- als auch Süßwasser), innen Süßwasserbereich und einen eigenen Sportbereich für die Kurse.
Was mir hier nur nicht so gut gefallen hat waren die Liegemöglichkeiten, da diese schon sehr eng angelegt sind und man hier nicht wirklich Privatsphäre hat, aber das ist leider sehr oft in Thermen.

Gesamt hat mir dieser Thermenaufenthalt wirklich sehr gut gefallen und die einzigen zwei Punkte, welche mich nicht überzeugt haben sind auf der einen Seite wie bereits erwähnt der Platz in der Therme und auf der anderen Seite das Abendessen.

Das Frühstücksbuffet war wirklich einfach nur lecker und es gab eine riesen Auswahl. Von frisch gemachten Omelettes, über Kresse welche man sich selber für Brote schneiden kann bis hin zu Bio Karotten damit man sich selbst einen Saft gleich pressen kann.
Jedoch hat mir das Abendessen im Gegensatz leider an keinem der 4 Abend 100% geschmeckt. Es gab immer 4 Gänge und die Suppe war immer entweder wässrig bei Cremesuppen oder geschmacklos bei klaren Suppen, was wirklich sehr schade war.
Zwar gab es bei fast allen Gängen immer eine kleine Auswahl aber auch hier wurde ich nie wirklich fündig und habe leider immer etwas übrig gelassen was mir einfach nicht geschmeckt hat.

Schlussendlich noch ein paar letzte Eindrücke für euch:







Wart ihr schon einmal in der St. Martins Therme?
bzw. wie waren eure Erfahrungen?

xoxo eure Sonja

Kommentare:

  1. Das mit dem Abendessen ist schade, ich hab mir heute sogar überlegt die Therme zu buchen, aber ich glaube ich lasse es doch (Essen ist uns seeeeeeehr wichtig!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mir auch! deswegen war ich ja wirklich noch etwas mehr enttäuscht - es gehört einfach dazu, zum gesamtpaket! sehr schade....

      GLG Sonja

      Löschen
  2. die bilder sehen fantastisch aus! leider hast du recht, in vielen thermen sind die liegemöglichkeiten so angelegt, dass man fast auf dem nachbarn draufliegt.
    ich fahre mit meinem mann immer nach blumau, da passt für uns einfach alles, auch das essen ist sehr gut. man kann in blumau auch extra liegen buchen, die von den anderen getrennt sind für mehr privatsphäre. also wenn du die hundertwasserarchitektur magst (weil das solltest du in blumau schon), vielleicht ist diese therme was für euch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das finde ich aber eine gute idee, dass man die möglichkeit hat mit einer aufzahlung dann mehr privatsphäre zu haben!
      Blumau kenne ich, finde ich auch sehr schön :)

      GLG Sonja

      Löschen
  3. Oh das sieht richtig toll aus! Ich bin im Oktober in Wien und überlege noch: würde es sich auch lohnen nur für einen Tag die Therme zu besuchen, wie ist da deine Einschätzung? :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ein Tagesausflug in eine Therme ist immer etwas Schönes finde ich :)
      und für Tagesbesucher gibt es auch immer viele Möglichkeiten, wie bereits erwähnt die Aqua Sportkurse, Saune oder die verschiedenen Pools - also da werden ihr sicher einen schönen Tag genießen können :)

      GLG Sonja

      Löschen
  4. ich wohne in der nähe, fahr dort aber nur für max. einen tag hin, ich finde es jetzt nicht sooo toll. für mich sind die becken dann doch zu klein und die liegeflächen zu groß und viel zu viel! meinst du nicht auch ?

    komm doch auch mal auf meinem Blog vorbei,
    ich würde ich über einen Besuch von dir sehr freuen :)
    lG Julia, www.chicchoolee.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. absolut, für einen Tag ist es gut aber für länger würde ich mich auch für eine andere Therme entscheiden, was sehr schade ist da die Anlage an sich mit der "Insel" ja wirklich hübsch gemacht ist!

      GLG Sonja

      Löschen
  5. Oh wie schön. Ich war noch nie da. Ich finde am wichtitigsten ist eh das Frühstück ;) gut das es da wenigstens eine Riesen Auswahl gab und es lecker war.

    liebe Grüße

    Anni<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt! :) Das Frühstück ist für mich auch die wichtigste Mahlzeit und wäre das schlecht gewesen, wäre mein Eindruck sicher in den Boden gesunken :D

      GLG Sonja

      Löschen
  6. haha, das glaub ich dir - kannst du mich dann bitte nochmal mitnehmen? Wo geht ihr genau hin?

    Die Bilder sehen fantastisch aus!! :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...