Shellac

...gibt es anscheinend schon sehr lange, nur hat es etwas gedauert bis es den Weg zu mir gefunden hat. Ich persönlich habe noch nie künstliche Nägel getragen und ich konnte auch der langjährigen "Gelnägel" Welle erfolgreich widerstehen, einerseits weil ich dieses extrem künstliche nicht mag aber auch weil es extrem schädlich für die Nägel ist, langfristig.

Aber was genau ist Shellac eigentlich?
Shellac ist eine Kombination aus herkömmlichem Nagellack und Gel. Nach einer Maniküre in wird Shellac aufgetragen und in UV-Licht gehärtet. Das neue Material glänzt, ist besonders widerstandsfähig, kratzfest und hält bis zu vier Wochen ohne abzusplittern. Besonders für Frauen, die natürliche Nägel bevorzugen, eignet sich Shellac: Das Material beschädigt den eigenen Nagel nicht und ist pflegeleichter als Gel- oder Acrylnägel

Ich selbst gehe eigentlich sehr selten zur Manikür und pflege bzw. lackiere meine Nägel schon immer selbst. Natürlich abhängig von dem Lack ist dies jede Woche nötig, da der Nagellack - wie wir alle wissen - dann einfach nicht mehr hübsch ist. 
Da ich aber alle paar Monate nach Ungarn zur Kosmetik fahre, habe ich im Juni vor Hamburg einen Shellac Termin ausgemacht, weil ich einfach neugierig war! Man kann ja nie wissen :)

via
Daher habe ich für euch Vorher/Nacher Bilder gemacht für den direkten "echten" Vergleich.
Hier ein paar Fotos von meinen Nägeln ohne jeglichen Lack oder Pflegeöl etc., einfach nur manikürt.
Wie ihr sehen könnt, habe ich meine Nägel zwar immer etwas eckig gefeilt, aber nicht zu "hart".


 
Behandlung
Die Behandlung an sich hat ungefähr eine halbe Stunde gedauert (inklusive Maniküre). Zuerst bekommt man einen Unterlack, dann zwei Schichten Farbe und zuletzt noch einen Topcoat. Nach jeder Schicht hält man die Nägel ein paar Minuten unter UV-Licht.
Fertig!

Ich habe mich bei diesem Besuch für eine schöne, strahlende Farbe entschieden und wollte noch ein bisschen Funkel, daher ein bisschen Glitzer am Ringfinger.







Preis
Natürlich sind in Ungarn alle Anwendungen günstiger und auch hier war es so. Für Shellac inkl. Maniküre habe ich 15€ bezahlt. Unschlagbar.

(In Wien gibt es diese Behandlung ab 40€ aufwärts.)

Haltbarkeit
Man liest überall, dass es ungefähr 4 Wochen halten soll. Das kann ich nur bestätigen. Ich bin zum Glück auch keine Person die dann schon nach kurzer Zeit an den Nägeln herumspielt, somit hatte ich weder einen Kratzer noch schon abgesplitterte Spitzen - die vollen 4 Wochen!
Natürlich wachsen die Nägel normal weiter, somit war es nach der letzten Woche schon dringend nötig, dass ich wieder zur Manikür musste denn der Nachwuchs war offensichtlich stark zu sehen.
(und selbst bekommt man diese Gelschicht nur schwer runter, dazu braucht man entweder einen Spezial Entferner oder Aceton Pur, aus der Apotheke)

Pflege
Die Shellac Variante ist für Nägel an sich nicht schädlich, da man auch seltener Nagellackentferner zum Entfernen von normalen Nagellack braucht (bei mir ist das 1x in der Woche). Entfernt wird diese Gelschicht aber mit einem speziellen Shellac-Entferner, in welchem Aceton enthalten ist, sehr schädlich für die Nägel!

Meine Meinung
Ich liebe die intensive Farbe und man sieht einfach eindeutig den Unterschied zu einem normalen Nagellack, auch ohne das Wissen. Die Farbe ist schön dick aufgetragen und die Haltbarkeit ist toll. Wirklich sich nicht jede Woche darum kümmern zu müssen ist schon sehr angenehm, zugegeben.

Jedoch habe ich nicht daran gedacht, dass man dann eben bis zu 4 Wochen mit der gleichen Farbe herumläuft. Ich persönlich achte schon gerne darauf, dass die Nagellackfarbe wenigstens "ungefähr" zu meinem Outfit passt, was eben ein ganzes Monat sehr schwierig ist.
Darauf würde ich das nächste Mal auf jeden Fall achten!

Preislich ist es natürlich in Ungarn unschlagbar, aber ich werde sicher auch in Wien wieder Shellac machen lassen und habe dann einen guten Vergleich. Denn immer nach Ungarn fahren ist auch nicht möglich. ;)

***

Bereits bekannt sind die Miracle Gel Lacke von Sally Hansen, welche einen gleichen Effekt erzielen sollen einfach ohne UV Licht und somit leicht zu Hause machbar. So heißt es ;)
Ich habe mir vor kurzem den Top Coat plus Farbe gekauft (wie auf Instagram gezeigt) und werde es sicher bald ausprobieren. Jedoch habe ich hier bereits gelesen, dass es nicht immer so einfach klappt und die Haltbarkeit auch um einiges geringer sein soll. Ich bin gespannt!

Wie findet ihr Shellac?
Habt ihr die Sally Hansen Lacke bereits ausprobiert?

xoxo eure Sonja

Kommentare:

  1. Hm ich bin immer noch nicht sicher ob ich es wirklich mag... zwar finde ich die Haltbarkeit klasse, aber ich mag es gar nicht, dass der Nagellack dadurch sehr dick wirkt. Wie eben bei den Gel-Nägel - was für mich auch immer ein Grund wäre mir keine machen zu lassen...

    Liebe Grüße,
    Bambi
    http://www.xfunkelmaedchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und genau das mag ich wieder daran! :)
      Liebe Grüße,
      Sonja

      Löschen
  2. Die Nägel wirken so schön gepflegt und die Farbe ist wunderschön :)
    Doch für 40€ würde ich mir das dann doch zweimal überlegen :D
    Liebe Grüße
    Veni
    http://venilista.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So denke ich auch :) Daher ist es perfekt zum Kombinieren mit einem Beautytag in Ungarn!
      Liebe Grüße,
      Sonja

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...