Wie schädlich ist Silikon für unsere Haare wirklich?

Seit langem denke ich immer wieder beim Shampoo-Kauf daran, ob ich jetzt eigentlich darauf achten sollte ob hier Silikone enthalten sind.
Schade ich meinen Haaren hier wirklich?
... und wie sehr eigentlich?

Denn wenn ich sonst immer versuche meine, leider doch sehr feinen, Haare zu pflegen möchte die "ganze Arbeit" natürlich auch nicht selbst wieder zunichte machen.
Endlich habe ich mich einmal hingesetzt und recherchiert. Und ich bin froh darüber.

Zukünftig weiß ich ganz genau wie ich über Silikon in meinen Haarpflegeprodukten denke.

via

Folgende Wirkung hat Silikon auf unsere Haare:

Silikon hat eine sehr hohe Dehnfähigkeit und wird zum Abdichten von Fugen auf dem Bau verwendet. In der Kosmetik beweist der Wirkstoff ähnliche Eigenschaften. Immer wenn das Haar „repariert“ werden soll, kommt der Stoff oder eine seiner Varianten zum Einsatz. Silikon legt sich wie ein Pflegefilm um das Haar, das Haar erscheint wieder glänzend und geschmeidig, ist leichter kämmbar. Der Wirkstoff steckt deshalb vor allem in den so genannten „Two-in-one“-Shampoos, in Haarspülungen und Pflegekuren.

Kehrseite der Medaille: Silikone lassen sich nicht mehr auf normalem Wege auswaschen. Mit jeder Haarwäsche reichern sich mehr und mehr Silikone im Haar an. Das Haar wird beschwert und hängt zunehmend schlapp herunter. Fehlendes Volumen und zusammenfallende Frisuren sind die Folge.
(Quelle: Healthindex)

Die Fragen schießen mir dann gleich in den Kopf:
Soll ich Silikone in Haarpflegeprodukten vollkommen vermeiden?
Werden sie dann (endlich) strahlend schön, stark & voluminös?
Liegt es wirklich (nur) am Silikon?

Bei weiterem Einlesen wird mir schnell klar, dass es eben nicht so ist.
Ich habe auch einen Erfahrungsbericht einer Bloggerin gefunden, welche 6 Monate auf Silikone verzichtet hat.
Ergebnis? Ihre Haare waren absolut kaputt und sie musste 20cm abschneiden lassen!

Ein Einzelfall? Oder bestätigt hier die Ausnahme die Regel?
Ich weiß es nicht, aber ich werde auf vielen weiteren Seiten fündig mit weiteren Details.

Anscheinend sind die wirklich aggressiven Silikone schon lange nicht mehr in unseren Shampoos enthalten und die restlichen Silikone sind nicht die Feinde schlechthin. Ja sie überdecken eventuelle Schäden, aber sie haben auch ihre positive Wirkung!
Strahlende Haare, leichte Kämmbarkeit, glättet strapazierte Oberflächen uvm.


Silikonfreie Haarpflege

Somit habe ich mich weiterinformiert:

Die Endungen "-cone","-conol" oder "-siloxane" bezeichnen Silikone oder Silikonverbindungen. Je weiter vorne der Stoff bei den Inhaltsstoffen angeführt ist, desto höher ist auch sein Anteil im Produkt selbst.

Auf Codecheck.info hat man die Möglichkeit online per Scan des Produktcodes sofort alle Inhaltstoffe inklusive Information zu erhalten.
Ein schneller Überblick beim Kauf vor Ort ist somit sehr einfach möglich!

Silikonfreie Produkte gibt es aber bereits von vielen Marken u.a. BALEA, SYOSS, Guhl, uvm.
Hier auch gerne eine Liste aller Shampoos bekannter Marken ohne Silikon, für einen schnellen Blick ob das Eigene denn auch gelistet ist.



Die beste Weg in einer Welt mit Produkten mit und ohne Silikonen ist wohl wirklich eine gesunde Abwechslung, wie auch hier gelesen, vor allem bei feinem Haar wie bei mir.

Ich persönlich werde zukünftig schauen, dass ich vermehrt darauf achte nicht nur Produkte für meine Haare zu verwenden, welche alle Silikon enthalten. Zwar werde ich nicht ausschließlich darauf verzichten
(weil es a) einfach zu schwierig ist hier eine einheitlich Linie zu finden aber auch weil b) es wohl zu teuer kommt, da ich hier sicher öfters auf Produkte aus dem Reformhaus zurückgreifen müsste und zuletzt auch c) weil ich auch nicht glaube, dass eine Pflege ganz ohne Silikon so viel besser ist),
trotzdem bin ich gespannt ob ich bei meinen Haaren einen Unterschied merke, wenn einmal die Silikone in der Pflege weniger werden.

Vielleicht bekomme ich dann einen voluminösen Lockenkopf? ;)


Auf welche Haarpflegeprodukte schwört ihr?
Achtet ihr auf Silikone?
bzw. werdet ihr darauf achten?

xoxo eure Sonja

Kommentare:

  1. Ich muss sagen ich bin auch eine Zeit lang dem Wahn verfallen und habe bei meinen Haaren keinen Unterschied gemerkt (ich habe es lange genug durchgezogen - viele schreiben ja man muss warten bis sich die letzten Silikone rausgewaschen haben). Mittlerweile benutze ich das was funktioniert, nur im Shampoo achte ich darauf, am Ansatz brauche ich die Silikone nicht, da sind die Haare ohnehin jung und pflegeleicht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich denke ich werde zukünftig auch (nur) beim Shampoo umsteigen und hier auf Silikone achten! Mal schauen was ich merke :D
      Liebe Grüße,
      Sonja

      Löschen
  2. Ich verwende seit ca. 1 Jahr keine Haarpflege Produkte ohne Silikone und Parabene mehr. Positiver Effekt: sie sich heute unglaublich weich und glänzend. negativer Effekt: ich bekomme nach 2-3 Tagen fettige Haare, was ich früher nie hatte, vermutlich wegen der Silikonschicht. Aber ich bin trotzdem zufrieden und verzichte weiterhin auf Silikone und Parabene. Lg Vicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast aber auch einfach schöne & dicke Haare! :) Meine Haar sind zwar eher feiner aber wenn sie dadurch etwas fülliger werden, wäre ich schon glücklich mit dem Unterschied!
      Liebe Grüße,
      Sonja

      Löschen
  3. Ich habe auch mal eine Zeit lang das Thema Silikone beim Shampookauf berücksichtigt, mache das aber mittlerweile auch nicht mehr. Ich fand, dass mir dieser Verzicht nichts gebracht hat, im Gegenteil, ich war sogar richtig unzufrieden mit meinen Haaren. Seitdem ich wieder "normale" Shampoos benutze passt auch wieder alles, von daher war es für mich der richtige Weg. Schön, dass du dir für den Post so viel Zeit genommen hast und so viel recherchiert hast :)

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr interessanter Beitrag. da möchte ich doch auch gerne meine Meinung dazu abgeben.
    Zunächst: Ich verzichte auf silikonhaltige Pflegeprodukte. Sei´s Shampoo oder Spülung. Ich bin absolute Silikonölgegnerin. Da ich eher feines Haar habe, möchte ich diese noch nicht zusätzlich mit Silikonen belasten. Ich kann mir allerdings vorstellen, das Frauen, die krauses, schwer durchkämmbares Haar besitzen, Silikone durchaus nützlich sein könnten.
    Ich habe mehr das Problem damit, mit Schuppen zu kämpfen, wesshalb ich auch genau achten muss, was ich kaufe. Sei´s Naturkosmetik oder aus den konventionellen Bereich. Die letzten Monate habe ich das eine oder andere Nk-Antischuppenshampoo benutzt, und das Ergbnis war eher ernüchternd. 100% schuppenfrei wurde ich nicht. Auch NK hilft nicht immer. Früher hab' ich diverse andere Antischuppenshampoos von head & shoulders genommen, doch meine Haare hangen trotz täglicher Wäsche wie Schnittlauch herunter. Das war also auch nicht die Lösung für meine Haare. Zwischendurch hatte ich mal wieder eine Haarseifenphase, aber auch davon bekam ich irgendwann wieder Schuppen... Es ist eine verdammt verzwickte Lage. Derzeit benutze ich von Isana zwei und bin (erstmal) sehr zufrieden.
    Codecheck ist mein ständiger Begleiter auf meinen Shoppingtouren. Und ja, es ist mühsam, jedes potenzielle Kaufprodukt zu scannen und dann am Ende doch wieder zurückzustellen, weil es von Inhaltsstoffen nicht so gut ist. Ich versuche so gut es geht, auch ganz natürliche Hausmittel für die Haarpflege zu verwenden; Kokosöl für die Spitzen, verdünnter Apfelessig als Spülung. Funktioniert prima, und meine Kopfhaut zickt zum Glück nicht herum.
    Egal ob silikonfrei- oder haltig, meine Kopfhaut hat immer zu meckern.

    Allerdings will ich mich in Zukunft noch besser auf einzelne Inhaltsstoffe informieren, die bei Codecheck immer als "Rot" makiert werden. Vielleicht ist auf den ersten Blick nicht alles gleich Böse.

    Liebe Grüße,
    Kaji ♥ Rain Birds

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine tolle Antwort! Ich denke auch, dass ich besonders bei meinem dünnen Haar hier eigentlich mehr "rausholen" könnte, wenn ich hier mehr auf die Inhaltsstoffe achte. Bin gespannt mit welchem Produkt ich dann gut zurecht komme :)

      Liebe Grüße,
      Sonja

      Löschen
    2. Ich denke, gerade bei dünnen Haar ist weniger mehr. Man muss sich nicht jede Spülung oder Kur auf die Haare hauen. Das beschwert sie nur unnötig.

      Löschen
  5. super Beitrag und sehr informativ :) Danke.

    schau mal vorbei und lass uns gegenseitig unterstützen.

    My Blog!

    Freebies for your blog


    Bloglovin | Instagram @suvarna_gold | LookBook | Facebook |


    Stay Gold

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    Ich schwöre auf Lush, das Shampoo nehme ich schon seit Jahren. Wenn man den preis sieht bekommt man erst mal einen Schock, knapp 9€ für eine 100ml Flasche. Aber diese hält bei mir ein halbes Jahr also geht es wieder. Das Shampoo schäumt richtig gut das man nur ganz wenig braucht.
    Ich hab seit dem keine Probleme mehr mit Schuppen, meine Haare seid weich und glänzen. Ich gehe auch nur einmal im Jahr zum Frisör und der ist immer so begeistert von meinen Haaren.

    Viele Grüße

    http://the-life-of-a-chaotic-girl.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...